Krka flussaufwaerts von der grenze des NP Krka

  • krka-4

    krka-4

  • krka-3

    krka-3

  • krka-10

    krka-10

  • krka-1

    krka-1

  • krka-6

    krka-6

  • krka-7

    krka-7

  • krka-8

    krka-8

  • krka-11

    krka-11

  • krka-9

    krka-9

  • krka-2

    krka-2

  • krka-5

    krka-5

Diese Lokalität wurde im Jahr 1948 und 1968 geschützt. Flussaufwärts von der Grenze des Nationalparks „Krka" hat er teils einen Canyon- und teils einen Tieflandlauf.

Sowohl durch den einen als auch den anderen Typ von Relief bildet der Krka interessante geomorphologische Formen. Der Krka entspringt unterhalb des Wasserfalls „Topoljski buk" und hat bis zum Nationalpark „Krka" einen Lauf von 10 km Länge. Auf diesem Weg gesellen sich ihm zahlreiche Zuströmungen hinzu, von welchen die wichtigsten Butižnica und Radiljevac sind.

Besonders hervorzuheben gilt es das Mäandrieren des Krka im Tieflandteil des Laufs, welches in karstigen Reliefs besonders selten ist.

RoutenplanungAdresse