St.-Antonius-von-Padua-Kirche

  • crkva_1

    crkva_1

  • crkva_2

    crkva_2

  • crkva_3

    crkva_3

  • crkva_4

    crkva_4

  • crkva_5

    crkva_5

  • crkva_6

    crkva_6


Der Bau der heutigen Kirche St. Antonius von Padua, stammt aus der Zeit der osmanischen Herrschaft, und wurde in der Mitte des 16. Jahrhunderts als Moschee gebaut. Franziskaner aus Visovac am Ende des XVII. Jahrhunderts haben sie zur Kirche Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz umgewandelt und später wurde sie St.-Antonius-Kirche. Seitdem wurde sie mehrfach verlängert, und im Jahr 1907 wurde ein Presbyterium beigefugt. Doch bis heute der zentrale Teil des Gebäudes hat seine ursprüngliche Struktur mit einem Gewölbe in Form von Halbkuppeln, die mit Steinplatten bedeckt sind, gehalten. Auf der Innenfläche der Kuppel wurden originale Ornamente aus der osmanischen Zeit im maurischen Stil bewahrt. Auch die ursprünglichen Fenster, Steinkranz und ummauerte Türen an der Vorderseite der Kirche sind bewahrt. Die Kirche ist ein Kulturdenkmal, und wurde zusammen mit dem Glockenturm nach dem Heimatskrieg restauriert.