Johannes-der-Täufer-Kirche

  • crkva_1

    crkva_1

  • crkva_2

    crkva_2

  • crkva_3

    crkva_3

  • crkva_4

    crkva_4

  • crkva_5

    crkva_5

  • crkva_6

    crkva_6


Die Johannes-der-Täufer-Kirche in Badanj war bis 1886, die Pfarrkirche der Pfarrei Petrovo polje, bzw. Drniš. Laut Forschung wurde die bisherige Kirche an der gleichen Stelle im gotischen Stil (XIII. und XIV. Jh.) gebaut. Zu Beginn des Heimatkrieges (1991-1995) wurde die Kirche dem Erdboden gleichgemacht. Während der Schuttbeseitigung der Kirche und der Ausgrabungen des Bodens rund dreißig architektonische Fragmente des gotischen Stils wurden gefunden. Auch Fragmente der römischen Spolien und des alten kroatischen Flechtwerks wurden gefunden. Es wird angenommen, dass an der gleichen Stelle sich eine alte kroatische Kirche vom IX. bis zum XI. Jh. befand. Von 1996 bis 1998, nach dem Heimatskrieg, im gleichen Stil und auf den dieselben Grundlagen, wurden eine neue Kirche und ein neuer steinerner Glockenturm gebaut. Ein großes Kreuz wurde im Presbyterium an der Wand gehängt, das ein Werk der italienischen Werkstatt ist.