4 brunnen

  • 4-bunara-1

    4-bunara-1

  • 4-bunara-3

    4-bunara-3

  • 4-bunara-2

    4-bunara-2

Die Einwohner Šibeniks ließen im Mittelalter aufgrund zahlreicher Militärbelagerungen und Trockenperioden eine öffentliche städtische Zisterne erbauen. Der Vertrag über den Bau des Wasserversorgungszentrums „4 Brunnen" zwischen der Gemeinde von Šibenik und dem Meister Jakov Coterra wurde am 10. Jänner 1446 abgeschlossen.

Die Aufsicht über den Bau der Zisterne wurde Juraj Dalmatinac, dem bekannten Architekten, Baumeister und Bildhauer, anvertraut. Heute ist dieser historische Standort erneuert und stellt die städtische Bühne dar, welche für das Abhalten zahlreicher Veranstaltungen angemessen ist.

Die Terrasse mit den Brunnen ist mit rotem Backstein in Form einer Fischgräte gepflastert, wie sie einst ausgelegt wurden.

RoutenplanungAdresse