Prvić

  • prvic_2

    prvic_2

  • prvic3

    prvic3

  • prvic_5

    prvic_5

  • prvic_6

    prvic_6

  • prvic_7

    prvic_7

  • prvic

    prvic

  • prvic2

    prvic2

  • prvic4

    prvic4

  • prvic_3

    prvic_3

  • prvic_4

    prvic_4

  • prvic1

    prvic1

Die Insel Prvić ist die natürliche Fortsetzung der Insel Zlarin, was durch zahlreiche Unterwassersandbänke, das Felsriff Raženik und das Inselchen Lupac bewiesen wird. Die Insel liegt 1NM südöstlich der Stadt Vodice. Interessant ist, dass diese Insel nicht aus Kalkstein wie die restlichen Insel gebaut ist, sondern aus Kreidedolomit.

Faust VrančićMalerische Buchten und Einbuchtungen ziehen Badegäste an, welche in der Schönheit der Natur Abgeschiedenheit und Ruhe suchen. Die Insel ist auch unter der Bezeichnung Fausts Insel bekannt - Insel des Faust Vrančić, Wissenschaftler, Historiker, Linguist, Philosoph, Mathematiker und Physiker, welcher im 17. Jahrhundert gelebt hat, geboren wurde er in Šibenik, und auf der Insel hat er seine Kindheit verbracht. Er starb in Venedig und auf seinen Wunsch hin wurde er auf der Insel in der Kirche der Hl. Maria der Barmherzigkeit in Prvić Luka begraben. Auf der Insel gibt es zwei typische dalmatinische Fischersiedlungen: Prvić Luka und Prvić Šepurine, und diese sind miteinander durch die einen Kilometer lange Straße verbunden.

Es ist wichtig zu betonen, dass beide Siedlungen seitens des Kulturministeriums der Republik Kroatien als Kulturerbe geschützt sind. Im Mittelalter, zur Zeit der Gefahr vor den Türken, war die Insel übervölkert; heute leben auf der Insel etwa 400 Einwohner in beiden Siedlungen. Die Insel ist eine Oase der Ruhe und ist das ganze Jahr über mit Šibenik und Vodice durch regelmäßige Schiffslinien verbunden.

PRVIĆ LUKA

Die Siedlung Prvić Luka befindet sich an der südöstlichen Küste der Insel in der gut geschützten Bucht Luka. Sie wurde von den Glagoliten-Mönchen im 15. Jahrhundert angesiedelt, und hier war auch der stärkste Stützpunkt der slawischen Liturgie auf dem Gebiet von Šibenik. Nach der Ankunft der Mönche begann der Bau der Kirche der Hl. Maria der Barmherzigkeit mit Kloster. Das Kloster ist auch heute noch in Funktion, und es werden regelmäßig zahlreiche Werkstätten und Versammlungen der katholischen Jugend organisiert. Unterkunft wird im Hotel „Maestral“, privaten Appartements und Zimmern geboten.

PRVIĆ ŠEPURINE

Die Siedlung Prvić Šepurine liegt auf der südwestlichen Seite der Insel. Aufgrund des Brackwassers wurde die Siedlung Šipurine benannt und erst im 19. Jahrhundert erhält sie ihren heutigen Namen. Sie ist bekannt anhand des Sommerhauses der adeligen Familie Draganić-Vrančić aus Šibenik, welcher Faust selbst angehörte. Im Sommerhaus leben noch immer die letzten nachkommen dieser adeligen Familie. In Prvić Šepurine wurde auch der heilige Vater Ante Antić geboren, dessen Geburtshaus im direkten Ortszentrum liegt. Unterkunftsmöglichkeiten gibt es in Appartements und Zimmern.