Betina

  • betina

    betina

  • betina1

    betina1

Betina ist ein Ort auf der Insel Murter, 7 km von der Brücke entfernt – der fixen Verbindung der Insel mit dem Festland. Er liegt auf der Halbinsel im Hafen. Der Ortsname stammt vom keltischen Wort «bet» - Mund, ab, was dem Aussehen und der Lage des Hafens von Betina entspricht.

Die Siedlung wurde im 16. Jahrhundert von den Emigranten aus Vrana gegründet. Oberhalb der Siedlung, welche heute fast mit dem benachbarten Murter verbunden ist, dominiert die Pfarrkirche des Hl. Frane aus dem 17. Jh. Seit jeher war Betina an das Meer gebunden, welches die Entwicklung der Fischwirtschaft und des Schiffbaus, besonders des Baus von Fischer- und Sportbooten, ermöglicht hat.

Die Einwohner von Betina sind bekannte Wein-, Oliven- und Gemüseanbauer. Die reichen Fischreviere haben die Entwicklung der Fischwirtschaft ermöglicht, und seit dem 18. Jahrhundert entwickelt sich auch der Schiffsbau.

Mitte des 19. Jahrhunderts wurde eine Schiffswerft für den Bau größerer hölzerner Schiffe gegründet. Die Tradition fortsetzend wirkt in Betina die moderne Schiffswerft „Betina", welche Schiffe bis 800 Tonnen baut und repariert und welche besonders bekannt ist für die Sport- und Fischerboote, dem heimischen und ausländischen Markt zugedacht.Betina ist ein lieblicher touristischer Ort bekannt für seine individuellen Strände. Den Gästen wird die Unterkunft in Familienhäusern und Auto-Camps geboten und im Ort befindet sich auch eine Marina.
RoutenplanungAdresse