Kaprije

  • kaprije_1

    kaprije_1

  • kaprije

    kaprije

  • kaprije_2

    kaprije_2

Knospe als Gewürz dient. Die Insel ist reich and Hügeln zwischen welchen sich kleine Täler fruchtbarer Erde befinden auf welcher Weinreben und Oliven gedeihen. Einst war sie, wie auch die anderen Inseln, beforstet und heute ist sie von Gras und Macchia bewachsen. Der Hafen Kaprije liegt auf dem südwestlichen Teil der Insel und ist von allen Winden verdeckt.

Im 14. und 15. Jahrhundert gehörte Kaprije den Adeligen von Šibenik. Ab Beginn des 16. bis zum Ende des 17. Jahrhunderts wird es zum Zufluchtsort der Emigranten vom Festland.

Durch die Beendigung der Gefahr vor den Türken kehrt ein Teil der Emigranten auf das Festland zurück. Heute leben auf der Insel etwa 150 Einwohner, welche sich auch heute immer noch mit traditionellen Berufen beschäftigen: Land- und Fischwirtschaft, und sie sind auch bekannt als gute Seefahrer.

In letzter Zeit entwickelt sich auf der Insel auch der Tourismus immer mehr. Aufgrund der Schönheit der Insel und dem verdeckten Hafen wird sie von einer großen Zahl an Yachten, sowie auch von zahlreichen Ausflüglern besucht.

RoutenplanungAdresse