Der Städtetourismus

  • si_94

    si_94

  • si_93

    si_93

  • sibenik-2

    sibenik-2

  • sibenik-21

    sibenik-21

  • sibenik-6

    sibenik-6

  • sibenik-9

    sibenik-9

  • si_7

    si_7

  • sibenik-8

    sibenik-8

  • si_91

    si_91

  • sibenik-18

    sibenik-18

  • si_97

    si_97

  • sibenik-3

    sibenik-3

  • si_9

    si_9

  • sibenik-11

    sibenik-11

  • si_4

    si_4

  • sibenik-5

    sibenik-5

  • si_1

    si_1

  • si_99

    si_99

  • si_8

    si_8

  • sibenik-100

    sibenik-100

  • sibenik-12

    sibenik-12

  • sibenik-19

    sibenik-19

  • sibenik-1

    sibenik-1

  • sibenik-4

    sibenik-4

  • si_96

    si_96

  • si_3

    si_3

  • sibenik-17

    sibenik-17

  • si_5

    si_5

  • si_92

    si_92

  • sibenik-22

    sibenik-22

  • sibenik-14

    sibenik-14

  • si_6

    si_6

  • si_2

    si_2

  • sibenik-16

    sibenik-16

  • sibenik-15

    sibenik-15

  • sibenik-10

    sibenik-10

  • si_95

    si_95

  • sibenik-13

    sibenik-13

  • sibenik-20

    sibenik-20

DIE STADT ŠIBENIK

Nach der Ankunft in Dalmatien wird eines der wichtigsten Ausflugsziele sicherlich die Stadt Šibenik sein, die älteste naturwüchsige kroatische Stadt an der Adriaküste der Republik Kroatien. Die Stadt wurde das erste Mal im Jahre 1066 in der Urkunde des kroatischen Königs Petar Krešimir IV erwähnt, weswegen sie heute noch als die Stadt Krešimirs genannt wird.

Den offiziellen Status einer Stadt erlangte Šibenik erst im 13. Jahrhundert, was auch einer der Gründe war, um mit dem Bau eines der heute wichtigsten Wahrzeichens der Stadt zu beginnen – die katholische Kathedrale des Heiligen Jakob, die wegen ihrer Einzigartigkeit und komplexen Bauweise im Jahr 2000 zu Recht einen Platz auf der Liste des UNESCO- Weltkulturerbes bekam.

Allerdings ist die Stadt Šibenik nicht nur wegen der UNESCO Kathedrale bekannt, sondern auch wegen der höchsten Anzahl der Kirchen in der Altstadt unter allen dalmatinischen Städten. An fast jeder Ecke steht eine Kirche; die meisten wurden aber heute in Museen, Galerien und ähnliche Ausstellungsräume umgewidmet. Außerdem stellt das alte Stadtzentrum von Šibenik geradezu ein Labyrinth aus engen mediterranen "kala" (Straße), Plätzen und Bürgerhäusern dar, unter denen man auch den einen oder anderen Adelspalast findet, in dem man sich leicht verirren kann.

Eines der wichtigsten Bauwerke im Altstadtzentrum ist das Šibeniker Theater, das im Jahr 1870 auf die Initiative der damaligen Bürger erbaut wurde. Das ist das einzige Theatergebäude in ganz Kroatien, dessen Bau eigens seine Benutzer, die Bürger, finanziert haben. Heute ist es das älteste Theatergebäude in Kroatien, das auch heute noch benutzt wird (ansonsten ist es das zweitälteste - auf der Insel Hvar befindet sich das älteste Volkstheater Europas, das im 16. Jahrhundert gebaut wurde), und schon seit 50 Jahren hintereinander ist die Stadt der Gastgeber für das Internationale Kinderfestival, das die ganze mittelalterliche Innenstadt von Šibenik in eine Bühne verwandelt.

Einer der beliebtesten Treffpunkte der Bewohner von Šibenik ist der mittelalterliche mediterrane Klostergarten, der im Jahr 2009 die Auszeichnung in der Kategorie "Schönster angelegter Schulgarten der Republik Kroatien" bekam. Er gehört zum Franziskanerkloster des Hl. Lovro und seine Funktion ist äußerst lehrreich, da man auf einem Fleck alle mediterranen Pflanzen kennenlernen kann, die mit kroatischen und ursprünglichen, lateinischen Namen beschildert sind.

Diejenigen Besucher, die Erholung suchen, finden dort auch ein Cafe, wo man in Ruhe und aller Stille und bei Düften des Mittelmeers entspannen kann. Unweit vom Garten befindet sich auch ein Überbleibsel der ehemaligen venezianischen Herrschaft in Šibenik – die Festung des Hl. Mihovil (dem Beschützer der Stadt gewidmet), eine der vier Festungen rund um die Innenstadt, die die Besucher zum Genießen ihrer Aussicht einladen.

DIE STADT VODICE

Die Stadt Vodice, weit bekannt für ihre traditionellen Veranstaltungen, ist im Vergleich mit anderen Städten Dalmatiens keinesfalls weniger interessant. Auch hier werden wir ein wesentliches Merkmal dalmatinischer Städte finden - enge mediterrane Straßen. Aber eine von diesen Straßen ist einzigartig - die sog. Uska ulica (Enge Straße), wo man nicht zu zweit gehen kann.

Im Stadtzentrum befindet sich auch das Aquarium und Museum der maritimen Tradition in der Gespannschaft Šibenik-Knin, wo man auf interessante Art und Weise die maritime Welt unserer Klimazone immer wieder sehen kann.

STÄDTE DES HINTERLANDES VON ŠIBENIK: KNIN, DRNIŠ UND SKRADIN

  • knin

    knin

  • knin3

    knin3

  • knin4

    knin4

  • knin7

    knin7

  • knin5

    knin5

  • knin6

    knin6

  • knin1

    knin1

  • knin2

    knin2

Die Stadt Knin und ihre imposante Festung, die heute als ein Museum eingerichtet ist, sind die Wahrzeichen des Hinterlandes von Šibenik. In ihrer Nähe befindet sich die Stadt Drniš, bekannt für die Werke von Ivan Meštrović, den großen kroatischen Künstler, der im Dorf Otavice unweit von Drniš aufwuchs und wo sich noch heute sein Mausoleum befindet.

  • skradin1

    skradin1

  • skradin4

    skradin4

  • skradin2

    skradin2

  • skradin6

    skradin6

  • skradin5

    skradin5

  • skradin3

    skradin3

Als die kleinste Stadt der Gespannschaft, die Stadt Skradin, die sich auch im Hinterland, in der Nähe vom Nationalpark „Krka", befindet, bietet ihren Gästen und Besuchern eine intime Atmosphäre und Erholung, weit weg von den gewöhnlichen Stadtgebieten von Heute.